„... die aparte Südkoreanerin, gelassen, doch sichtbar. Aber was ist der schöne Anblick gegen ihren Gesang. Wenn die Sopranistin ihre Stimme erklingen lässt, dann geht ein Raunen durch die Menge, sie wird still, überrascht, gebannt von der sirenenhaften, helltönenden, kräftigen Stimme von Moon Suk, ein besonderes Hörerlebnis."

Märkische Allgemeine

 

Soprano